Galerie ohne Mauern – zweite Auflage des „ArtWalk – Park“ im Leipziger Clara-Zetkin-Park

14. März 2014

Team (Foto: Westend-PR)

Team (Foto: Westend-PR)

Freiluftausstellung vom 20. Juni bis 17. Juli 2014 / Bewerbungsfrist für
Künstler bis Ende März

Zum zweiten Mal veranstaltet die Projektgruppe „Leipzig Young Contemporary“ die Freiluftausstellung „ArtWalk – Park“. Vom 20. Juni bis zum 17. Juli 2014 erleben die Besucher des urbanen Grüns insgesamt 20 Kunstwerke als großformatige Banner (3,50 m x 2,00 m) entlang der Spazierwege an der Anton-Bruckner-Allee, des Brahms- und Franz-Schubert-Platzes. Noch bis Ende März können regionale und internationale Künstler ihre Werke (Malerei, Fotografie, Konzeptkunst, Collagen) einreichen – in diesem Jahr lautet das Motto „Down The Rabbit Hole (In The Park)“ und lässt künstlerischen Freiraum für Utopien und Gegenwelten im Clara-Zetkin-Park.

Nach der erfolgreichen Premiere 2013 erwarten die Veranstalter auch in diesem Jahr mehr als 240.000 Besucher in den von Vernissage und Finissage umrahmten vier Wochen. „Die teilnehmenden Künstler setzen sich mit dem Raum ´Park´ auseinander und wir laden auch die Besucher der Galerie ohne Mauern ein, sich ebenfalls neu mit dem Areal zu beschäftigen.
Sprichwörtlich kommt man daran nicht vorbei, gerade weil man daran vorbei kommt. „Mit dem Leipziger ´ArtWalk – Park´ bauen wir eine Brücke zwischen der Kunstszene im Leipziger Westen und der Innenstadt, bieten der jungen, lebendigen Kreativwirtschaft eine weitere Ausdrucksform“, sagt Veranstalter Steve Uhlig von „activeART“, der die Kunst-Ausstellung gemeinsam mit seinem Agenturpartner und Kurator Philipp Ludwig-Orlowski ins Leben gerufen hat.
Zur Refinanzierung des Non-Profit-Projektes werden noch Partner und Sponsoren gesucht,
die vielfältige Gegenleistungen für ihr Engagement erhalten.

Interessenten wenden sich bitte an das Projektbüro unter 0341 22 30 24 01 oder leipzig@youngcontemporary.de.